IBM kündigt weitere Investitionen in Notes Domino Version 10 und darüber hinaus an

lotus-notes-version-10

Um das Engagement zu erhöhen und in 2018 eine neue Hauptversion (Version 10) zu veröffentlichen, ist IBM eine Partnerschaft mit dem IT-Dienstleister HCL Technologies eingegangen. Dies gaben Inhi Cho Suh (General Manager, IBM Collaboration Solutions) und Darren Oberst (Executive Vice President, HCL Products and Platform) heute in einer gemeinsamen Pressemeldung bekannt.

IBM wird in 2018 und darüber hinaus in die langfristige Roadmap der Domino-Produktfamilie investieren. Darunter fallen neben Domino und Notes auch Sametime und Verse.

Das Ziel der Partnerschaft besteht darin, die zukünftige Entwicklung der Domino-Produktfamilie voranzutreiben, das Angebot anzukurbeln und die Investitionen der Kunden zu schützen.

Als Bestandteil der Partnerschaft stellen IBM und HCL den Domino 2025 Jam vor, um Feedback und Vorschläge zu sammeln, die die Zukunft dieses Portfolios prägen werden. Der Domino 2025 Jam bietet den Rahmen Aktivitäten wie interaktive persönliche Workshops in ausgewählten Städten weltweit, virtuelle Veranstaltungen, User-Group-Events u.v.m.

IBM Kunden und Geschäftspartner werden sich weiterhin mit IBM austauschen können und ihre Domino-, Notes-, Sametime- und Verse-Investitionen für ihre Unternehmen über lokale, hybride Clouds oder öffentliche Cloud-Angebote betreiben.

Dies ist eine tolle Nachricht für die gesamte IBM Collaboration Community. Auf ein positives Signal dieser Art haben viele Kunden und Partner seit Jahren gewartet. Jetzt gilt es für IBM und HCL Technologies, diese Ankündigung schnell in erste Resultate zu überführen. Mit der Ankündigung von IBM Domino 10 ist der erste richtige Schritt bereits erfolgt.

Stefan Sucker, CEO We4IT GmbH

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.